Weinlagen

Weinbau Schwab Oberschwarzach
copyright: Weinbau Schwab Oberschwarzach

Oberschwarzacher Herrenberg

Markantes Wahrzeichen Oberschwarzachs ist - neben dem Julius-Echter-Schloss und der Pfarrkirche St. Peter & Paul in der Ortsmitte - die auf dem sogenannten „Hörnle“ stehende Weinbergskapelle, die den „Vierzehn Nothelfern“ gewidmet ist. Um sie herum liegt ihr die Weinbergslage „Oberschwarzacher Herrenberg“ zu Füßen – eine von insgesamt vier Einzellagenbezeichnungen der Weinberge im Markt Oberschwarzach mit unzweifelhaftem Bezug zum Weinpanorama Steigerwald.

Wir bauen unter diesem Einzellagennamen die meisten unserer Weine an. Einige unserer Rebanlagen befinden sich sogar in fast unmittelbarer Nähe zur Vierzehn-Nothelfer-Kapelle. Von dort aus haben Sie eine herrliche Fernsicht in das Fränkische Weinland und die Region Main-Rhön. Schauen Sie doch dort einfach mal vorbei – es lohnt sich!

 

Handthaler Stollberg

copyright Weinbau Schwab Oberschwarzach
Blick vom Handthaler Stollberg in das Weinpanorama Steigerwald

Unterhalb des knapp 443 m über NN gelegenen Stollbergs im Oberschwarzacher Gemeindeteil Handthal befindet sich eine unserer Parzellen deren Wein unter der Lagenbezeichnung „Handthaler Stollberg“ ausgebaut wird. Der Stollberg reiht sich mit seinen 70 % Hangneigung in die Kategorie der steilsten Weinberge Deutschlands ein und ist mit seinen mehr als 440 m ü. NN der „höchstgelegene Weinberg Frankens“. Ganz so steil geht es in unserer Rebanlage am Fuß des Berges zwar nicht zu, aber auch hier können Sie unseren Weinberg gern in Augenschein nehmen, wenn Sie sich z. B. über die Wanderroute Oberschwarzach-Handthal auf den Weg zu dem seit 12. September 2014 neu eröffneten Steigerwald-Zentrum – Nachhaltigkeit erleben machen. Von dort aus gelangen Sie ganz einfach mittels eines Shuttlebusses zum Baumwipfelpfad Ebrach.